Suomenlinna Keskus

13.7.2016

Wir befinden uns in der Mitte unserer Bildergarlerie von Suomenlinna im Sommer. Ganz am Anfang meiner Helsinki-Liebe habe ich ja gedacht: Suomenlinna ist was für Touris, braucht keiner hin. Aber auch die Finnen fahren mit Begeisterung zur Suomenlinna raus, und sicher nicht nur wegen der geilen Fährfahrt.
Die kleiner Inselgruppeist einfach toll, wobei ich noch nichts in Helsinki gesehen und erlebt habe, was nicht das Prädikat toll verdient.

Helsinki on ihana 🙂 ja Suomenlinna on kiva.

Genug geschwärmt.

Wenn man am Fähranleger ankommt, hat man ja nicht nur den geilen Blick auf Helsinki, sondern man wird sofort gefangen genommen vom pinken Besucherzentrum. Meist stürmen alle zur gleichen Zeit rein und sofort aufs Klo. Komisch die Fährfahrt dauert nur 20 Minuten und trotzem muß man gleich pullern gehen.

Im Besucherzentrum gibt es auch zwei Restaurants, welchen Zweck es früher einmal hatte, ich kann es nicht rausfinden, macht mich wahnsinnig.
Egal was es war und was es ist, es ist einfach geil von diesem Haus begrüßt zu werden:

Nach der Innenbesichtigung umrunden wir das Gebäude und folgen dem Menschenstrom, wobei das Wort übertrieben ist, soviele Leute gehen gar nicht auf die Fähre drauf, das es jetzt strömen könnte. Also wir folgen den anderen Menschen und ihrem bunten Stimmengewirr und biegen quasi ins Zentrum von Iso-Mustasaari ein. Hier laden uns hübsche  Holzhäuser zum Staunen ein.

Besonders bezaubernd das kleine Cafe Vanille, welches in einem rosa Holzhaus untergebracht ist. Klickt unbedingt mal auf die Website unter dem Link  Kuvia – Bilder, da kann man auch den Innenraum sehen, den ich nicht vergessen habe zu fotografieren, ich hab mich da nicht so getraut. Anksuni war mutiger, hat Kaffee gekauft und Fotos gemacht. Innen genauso bezaubernd wie außen. Weil Sommer ist, sitzen die Gäste nicht nur auf der schmalen Veranda, sondern schlürfen ihren Kaffee auch an kleinen Tischchen unten neben der Treppe:

Gegenüber vom Kahvila Vanille entdecke ich eine alte Telefonzelle, die mit dem mittlerweile geflügelten Worten: “Kann man immer mal gebrauchen” ablichte. Fragt Anksuni, die wird euch das bestätigen. Die Telefonzelle von Suomenlinna habe ich noch nicht gebraucht, aber die von Seurasaari und den Liput automaatti vom Kauppatori, mit eigenem Material macht Composing nochmal soviel Spaß.Das Schild vom Kahvila Vanille wurde schon benutzt 🙂 Muß glaube mal wieder meine neuesten Helsinki Composings zeigen.


Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s