Is it raining in Monk Bay?

12.7.2016

Unser Plan ist schnell gefaßt. Wir nehmen die nächste Tram 4 und fahren nach Munkkiniemi. Beide sind wir schon mal dagewesen und wissen, das wir es wiedersehen wollen. Munkkiniemi ist toll. Und auch diesesmal regenet es nicht in Monk Bay auch wenn gewisse Lieder, die Anksuni und ich lieben, dies behaupten.

Wir genießen die Tramfahrt bis zur Endhaltestelle und stürzen uns dann sofort Richtung Ostsee. Heute ist es super windig, nicht nur die Haare verwehen.

20160712-cimg4093

Zur linken Hand liegt das Cafe Torpanranta und zur rechten eine Mattolaituri. Das ist höchst spannend. Das finnische Wort matto bedeutet Teppich. Teppichboden, wie wir das von Deutschland her kennen, gibt es nicht soviel. Bisher habe ich keinen gesehen, außer mal in öffentlichen Gebäuden. Der Verantwortliche für die Bodenreinigung hat bei einem deutschen Teppichboden die Idee, dass es nicht sauber werden kann. Also einfach die Matto hochgehoben und drunter gewischt. Und damit die Teppiche auch selber schön sauber sind, schnappt man sie sich von Zeit zu Zeit und wäscht sie, z. B. hier in Munkkiniemie an der Mattolaituri. Laituri heißt Pier oder Anlegestelle. Nach dem Waschen werden sie ausgwrungen und zum Trocknen hingehängt.

20160712-cimg4117

20160712-cimg4094 20160712-cimg4096 20160712-cimg4097

Ausgewrungen wird aber nicht von Hand sondern das kann man mit einem größeren Hilfsmittel machen:

20160712-cimg4098

Nachdem wir das alles erstmal bewundert haben, nehmen wir den Weg am Jäätelökioski vorbei Richtung Westen. Ich liebe den Wind in meinem Haar und ich liebe es, wenn die Ostsee mir durch ihre Wellen zeigt: es ist windig.

20160712-cimg4099

Das ist so hübsch unangepaßt. 🙂

Auch die Wolken signalisieren: Wir sind ein wenig auf Krawall gebürstet!
Aber es gibt ne super tolle Lichtstimmung.

Nach ein paar hundert Metern drehen wir um und wandern zurück nach Osten und über das Cafe Torpanranta ein wenig hinaus. Aber nur ein wenig. Es gilt hier Felsen zu bestaunen und immer wieder übers Meer zu blicken.

 

Genug durchgepustet worden. Wir brauchen ne Pause. Und wo machen wir die? Genau, im Cafe Torpanranta!

20160712-img_6463

Kaffee, Tee, Korvapuusti und Erdbeereis. Yes. Also das Erdbeereis ist Anksunis Kampfgefährte und siegt ,wenn ich mich recht erinnere, durch k.o. 😀

20160712-cimg4115

Hier noch ein paar windböen für euch inkl. Möwen, die sich um Fisch prüfen:

 


Merken

Merken

Merken

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s