Im Osten der Aleksanterinkatu

Die Aleksanterinkatu gehe ich ja ständig hoch und runter und richtig lang ist die Straße ja nicht. Gibt es eigentlich außer der Mannerheimintie eine richtig lange Straße in Helsinki? Aber ich muß zugeben, auch wenn dieser Teil hier sehr nahe am Senaatintori liegt, hier war ich noch nie. Also traue ich mich mal links zu gehen, anstatt rechts. Und siehe da, was für bezaubernde Häuser mich erwarten. Der größte Teil der Ecke wird von einem blauen und gelben Altbau eingenommen, der jetzt das Helsingin Kaupunginmuseo – das Stadtmuseum beherbergt.

20160306-CIMG3537 20160306-CIMG3538

Nochmal ein kurzer Blick nach Westen … oh bin ich stolz da jeztt die Himmelsrichtungen zu raffen 😀

20160306-CIMG3539

Und dann kann ich mich kaum losreißen von den Häusern Aleksanterinkatu 12 und 14, wobei ich leider nicht weiß, was sich darin verbirgt. Ich bin neugierig was Häuser und Wohnungen angeht. Ja und ich gebe zu: ich bin bekennender in die beleuchteten Fenster Gucker und ich schäme mich kein bißchen dafür. Wer das nicht will: Gardinen zu, Jalousien runter 😀 😛

20160306-CIMG3540 20160306-CIMG3543 20160306-CIMG3544

 

Würde ich jetzt die Aleksanterinkatu weiter runter gehen, dann lande ich an der alten Wache und am Hafen. Meritullintori und Pohjoisranta sind hier die Stichworte. Aber heute mal nicht. Ich wende mich hin zur Katariinankatu.


Karte

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Im Osten der Aleksanterinkatu

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.