Senaatintori

September – Tag 2 – Von Vanhakaupunki in die City

Irgendwann kommt mal der Punkt, da habe ich das Gefühl: genug gelaufen! Das ist jetzt an der Viikintie erreicht. Also suche ich eine Bushaltestelle. Ich möchte jetzt nur noch im Bus sitzen, und Helsinki an mir vorbeifahren sehen, oder besser umgekehrt. Da an der Viikintie gebaut wird, oder gebuddelt, wie meine Mutter zu sagen pflegte, ist das Finden einer Bushaltestelle gar nicht so einfach. Ich muß schon ein kleines Stück Richtung Viikinranta laufen, aber dann ist da endlich eine Haltestelle.  Die Haltestelle wirkt ein klein wenig, wie mitten auf dem Land. Hinter mir Einfamilienhäuser und vor mir Wiesen. Neben mir ein paar Mitwartende.

Und wenn man ein wenig ziellos ist, bzw. der Weg das Abenteuer ist, ist es auch völlig egal, welchen Bus man nimmt. Ich nehme den erst Besten, und das ist Bus 71. Laut Schild wird er mich Richtung Rautatieasema tragen. Guter Plan.

Von der Viikintie biegt der Bus in die Hämeentie ab und fährt sie ganz runter bis Hakaniemi. Die Hämeentie kommt mir jetzt noch länger vor, als mit der Straßenbahn heute morgen. Irgendwann passieren wir in der Hämeentie einen Park mit einer Art Herrenhaus darin, das möchte ich mir später nochmal anschauen. Jetzt bin ich zu kaputt. Aber an dieser Stelle liegt  in Fahrtrichtung Links  Arabianrantakeskus und nur ein paar Schritte weiter mein Ausgangspunkt von heute morgen, habe das mal mit Sternchen versehen

Bildschirmfoto-2015-10-24-um-14.19.25

powered by google maps

Ich fahre jetzt nicht bis Rautatienasema, an der Station Varsapuistikko fühle ich mich fit genug und steige aus. Es regnet. Es regnet viel in diesen Tagen, was der Helsinki-Freude keinen Abburch tut. Nun laufe ich die Fabianinkatu Richtung Kauppatori hoch. Eine der wenigen Straßen in Helsinki, wo man echt bergauflaufen muss.

Blick in die Kaisaniemenkatu

Blick in die Kaisaniemenkatu

Bergauf in der Fabianinkatu

Bergauf in der Fabianinkatu

 

Ecke Kirkkokatu

Ecke Kirkkokatu

 

Kirkkokatu

Kirkkokatu

Dann bin ich am Senaatintori

Senaatintori

Senaatintori

 

Auf dem Kauppatori gelingt es mit einen Liter Heidelbeeren – Mustikoita zu kaufen. Ja und ich schaffe das ganze wieder in finnisch zu managen. Es ist immer ein Highlight, wenn keiner der Verkäufer versucht englisch zu reden. Das ist natürlich lieb und nett gemeint, aber es hilft meinem Finnisch ja nicht.

Nun will ich nach Hause. Im Supermarkt am Rautatieasema gelingt es mir Fertigpfannkuchen zu kaufen, die ich zu Hause genüsslich zusammen mit Sanna  verspeise. Was es dazu gibt? Mustikoita – Heidelbeeren natürlich.

Happy me.

 


English

Bus 71 takes me to Kaisaniemi. Then I walk via Fabianinkatu to Kauppatori to buy some blueberries, which Sanna and me eat at home with pancakes.

Suomeksi

Ajan bussilla 71 Kaisaniemiin. Kävellen Fabianinkadussa Kauppatoriin. Ostan mustikoita Kauppatorilta, joka Sanna ja mä syömme pannakakun kanssa kotona.


Karte



Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s