Winter – Tag 4 – Brunch bei Fazers

Frühstück ist angesagt. Als ich in die City fahre, habe ich ehrlich gesagt keinen Plan wohin es mich verschlagen wird.

Die meisten Frühstückbars, die ich am Freitag und Sonnabend gesehen habe, sind jetzt irgendwie zu.

Gut ich gebe zu, meine Aktion, Frühstücken zu gehen, ist ja auch nicht so ganz geplant, sondern mehr den Umständen geschuldet. Aber ich habe die letzten Tage auch verdammt sparsam gelebt und kann es mir gönnen. 😀

 

Schlußendlich lande ich im Café Fazer in der der Kluuvikatu. Heute wird man plaziert. Warum wird schnell klar. Es ist Brunch im Fazers und es sind jede Menge Tische vorbestellt. Also nächstes Mal auch vorbestellen.

Allerdings stellt die freundliche Bedienung fest, das es einige Tische gibt, wo es zwar Reservierungen für gibt, aber die nicht wahrgenommen wurden. So einen Tisch bekomme ich.

Der Brunch – Brunssi  kostet all inklusive 19,90 €. Hört sich erstmal teuer an, aber es ist für meine Begriffe gibt es verdammt viel zu essen. Tee und Kaffee sind auch inklusive, schon das relativiert den Preis. Ich habe bei so einem Brunch immer mindestens  2–3 Tassen Tee, und wenn der dann 3 € kostet – rechnet selber.

So und für den nächsten Trip habe ich vorgebaut und gerade online einen Tisch reseriert. Jawoll.

Also was gab es an dem 11. Januar wunderbares, das mich als Tonne aus dem Fazer kommen ließ. Ich zähle mal auf, Fisch und Fleisch habe ich nicht angerührt, das nur der Vollständigkeit halber.  Kursiv, da habe ich zugeschlagen.

  • leckers Brot – so rundes Roggenbrot, man konnte selber abschneiden
  • Minicroissants
  • Karjalanpiirakka
  • Eibutter – einfach zu köstlich.
  • Joghurt
  • Blaubeersuppe
  • Kuchen – habe ich leider nicht mehr geschafft
  • Torte – auch nicht mehr geschafft
  • Käse
  • dünne Pfannkuchen
  • Fette Schlagsahne – so dicke Sahne habe ich noch nicht gesehen.
  • Schinken
  • Gemüse … Salat, Gurke, Tomaten
  • gekochte Eier
  • Müsli
  • Cornflakes
  • Orangensaft
  • Blaubeersmoothie
  • Lachs – dicke Stücke gekocht, oder gebraten
  • Würstchen
  • diverse Salate
  • Suppe gab es auch
  • Marmelade

Also ich konnte nicht mehr piep sagen, als ich raus kam!

 

Karte:

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s