Winter – Tag 1 – In the Air

Pünktlich um 14:35 beginnt das Boarding. Boarding ist in Berlin in 4 Gruppen eingeteilt. A & C und B & D boarden gemeinsam.

Es geht sehr gesittet zu. Jeder zeigt seine Boardkarte vor und geht dann zügig über das Flugfeld. In Berlin muß man über eine Treppe einsteigen, da AirBerlin Abflüge meistens in Terminal C abfertigt, ich würde ja lieber Wellblechbaracke sagen-

Im Flieger schnell das Handgepäck im Fach über den Sitzen verstaut, die Jacke drüber geknauscht und hingesetzt.

Mein Iphone hat leider keine Musik drauf, da ist was schief gegangen. Bin froh, das ich noch einen Ipod bespielt habe.

Neben mir sitzt ein russisches Ehepaar. Vor mir der hoffnungsvolle Nachwuchs derselben im Teenageralter.

Der Russe spielt während des Fluges auf einem Tablet.

Ich schaue raus und bewundere irgendwann, als wir Helsinki näher kommen, eine Lichtscheide zwischen links hell und rechts dunkel.

Unter uns sind viele viele undurchdringliche Wolken, so das Vantaa und Umgebung erst kurz vor dem Aufsetzen sichtbar werden. Im Landeanflug durch die Wolken gewinnt die Ausrichtung von Regen eine völlig neue Bedeutung. In Berlin hat es ja heftig geregnet und in Helsinki nieselt es zumindest. Und im Landeanflug sehe ich den Regen parallel zum Flugzeugfenster strömen. Es wirkt so, als hätte ein Composer auf ein Bild einen leichten Bewegungsunschärfefilter gelegt.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s