Tag 6 – Helsinkier Nacht 1

Sonntagabend … ich habe aber keinen Bock in der Bude rumzuhängen. Die Zeit in Helsinki ist zu kostbar. Also raus. Zuerst schaue ich im Praha vorbei, aber da ist Totentanz. Klar Sonntag, morgen müssen alle wieder arbeiten. Also schlendere ich ein wenig durch die Stadt. Richtung Erottajankatu, komme am Skiffer vorbei. Die haben zu, nix mit Pizza oder Liuska 😦

Egal, eigentlich habe ich auch keinen wirklichen Hunger. Wäre aber nett gewesen.
Dann ist da in der Ferne dieser kleine Platz oder Park … das es ein Park ist, sehe ich erst jetzt auf derm Karte, ist ja schon dunkel draußen in Helsinki.

Ich muß jedenfalls in die Richtung gehen, mich orientieren. In Helsinki sind ja die Straßenschilder vielfach an Hauswänden angebracht. Kürzlich in Deutschland war ich mega irritiert. Weil am Haus kein Straßenname stand. Ich war verloren. Es war eine von den Straßen, wo es auch kein Schild mit Pfahl gab.

Ok, stelle fest: bin Uudenmaankatu Ecke Yrjönkatu.

Yrjönkatu?? Da war doch was! Jawoll, das Torni. Oben auf der Dachterasse soll man nen geilen Blick über Helsinki haben. Also Straße runtergestiefelt
Überquere Bulevardi und Lönnrotinkatu und dann liegt plötzlich links das Torni. Manchmal ist es ja einfach, Dinge und Plätze zu finden, wenn man weiß wie alles zusammenhängt. Am Dienstag  hatte ich mich noch verlaufen.

Mit dem Fahrstuhl ganz hoch in den 14. Stock, in die Ateljee Bar. Eine Cola bestellt und auf die Terasse, der Blick ist atemberaubend.

Zuerst mache ich ein paar Bilder mit meiner Elixim, die sind nicht so toll, aber der vollständigkeithalber und dann komme ich auf den Trichter, das iPhone für die Nachtbilder zu nutzen: GEIL!

Bilder mit der Elixim:

Bilder mit dem iPhone:

Karte:

Advertisements

2 Kommentare zu “Tag 6 – Helsinkier Nacht 1

  1. Helen,
    die Fotos mit dem IPhone sind ja genial geworden. Sage mal, bist du schwindelfrei? Mir bekommen solche Höhen nicht so gut. Daher freue ich mich umso mehr über deine Fotos.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.