Männer – Tinder – der geile Antii

Trotz aller zeitweiser Frustraionen scheint es in Finnland in Sachen Männern für mich besser zu laufen, als in good old Germany.

Wir erinnern uns an gestern abend im Praha. Aber da lief auch noch mehr. Ich habe seit einiger Zeit auf dem iPhone eine App: Tinder.

Tipp kam von Freundin O. Für Tinder brauchst du Facebook, habe ich ja. Und dann guckt Tinder, wer ist in der Nähe, wer paßt zu deinen eingestellten Suchparametern und wem gefällt ggf. auch der gleiche Kram, der dir selber gefällt. Aber die Nutzer bekommen keinen Zugriff auf dein Facebookprofil!

Bei mir sehen sie nur Helen und die 5 Bildchen, die ich freigegeben habe.

Wenn ich die App aktiviere, kann ich schauen, wer in meiner Nähe mir gefällt. Und wen ich dem auch gefalle, dann können wir schreiben – chatten. Und wenn man die Tinder-Conection beendet, dann ist vorbei, dann findet man den Typen nie wieder. So gesehen ganz cool.

In Deutschland habe ich auch schon einige sogenannter Matches gefunden, aber entweder sind die so satt, oder so in anderes verstrickt, so das auf meine ersten Anchattsätze nie was zurück kam. Unfassbar!

In Helsinki habe ich auch ein paar angechattet und sie antworten 🙂 WOW

Am Sonnabend habe ich ein wenig mit Lars gechattet, nur ganz wenig, weil er wenig Zeit hat. Heute morgen habe ich ihn gefragt, ob er Lust auf nen Bier heute abend hat. Ja schon, aber keine Zeit. Na dann nicht.

Dann gibt es da noch Sami in Tampere. Auch total nett. Wir quatschen unterwegs, habe von meinem Provider für 99 cents 25 MB Internet Europa gebucht. Und ein paar Nachrichten fressen nicht viel. Sami bringt mir das finnische Wort für Umarmungen bei: Halit … ich unterschreibe ja gerne mit hugs helen und nun könnte ich halit helen schreiben 🙂 kiitos sami.
Leider wohnt Sami zu weit weg, sonst könnte das ein nettes Date werden. Macht Spaß mit ihm zu schreiben. Wobei ich schon manchmal das Gefühl habe, das einige Herren, die sich den Datingplatformen egal welcher Art anvertrauen, ziemlich notgeil sind. Und notgeil heißt: Sofort, am besten online-sex. Egal ob die  mehr oder weniger Angebetete an der Kühltheke bei Aldi steht oder die Uspenksi Katedraali besichtigt.

Wobei sich mir der online-sex echt nicht so ganz erschließen will. Telefonsex, ok, da hat man den anderen ja direkt dabei, also im Ohr. Facetime könnte ich mir auch vorstellen. Aber via Whatsapp oder Tinder oder einem anderen Chat … hmm … ne nicht so prickelnd. Da kann Frau auch bei Frühstücken oder Kartoffeln schäreln. Stört den männlichen Part meistens nicht, weiß er ja nicht. Sorry wenn es so zynisch rüber kommt, mich turned so online-schreib-sex nicht wirklich an. Auch wenn sich das jetzt zynisch anhört.

Aber zurück zu Tinder.
Sami zu weit weg, Lars keine Zeit … mir ist langweilig, ich will jemanden treffen. Also Bildroulette spielen 🙂 Mir gefällt Antii, scheint echt nett zu sein. Ich fange gerade an, ihm “Moi, Mitä kuuluu?” zu schreiben, da poppt seine Nachricht auf. Na sowas hatte ich noch nie. Schnell der Junge. Hat es wohl nötig. Klingt jedenfalls im beginnenden Gespräch so: er liegt nackt im Bett und meine Bilder turnen ihn so an.
Will euch ja  diese hot and sexy Auswahl, die einen jungen finnischen Mann in Helsinki an den Rand des Verstandverlustes bringen,  nicht vorenthalten. Aber ihr müßt mir versprechen stark zu sein, das ist nicht für jeden geeignet

tinder

 

Wahnsinn … gell? Werde selber schon ganz ………

Antii ist jedenfalls begeistert! Und schwebt  … ich weiß nicht wo … egal. Ich versuche ihn zu einem Date zu überreden. Denn wenn er doch so dringend möchte … so schreibt er jedenfalls … das ich mich gut fühle, dann darf er das auch in die Tat umsetzen, oder?
Antii würde ja gerne gleich bei mir vorbei kommen, so scheint es jedenfalls.
Aber das ist nicht. Nööö ich würde ihn mir schon gerne kurz anschauen, bevor er Hand anlegen darf. Muß ja auch entscheiden, ob er darf. Evt. kann ich ihn ja nicht riechen, wer weiß? Antii redet aber viel um den heißen Brei herum, er kann mir nicht sagen wo er wohnt. Ok irgendwann kommt das doch, in  Hermanni wohnt der gute Junge. Etwas nördlich von mir.

Egal, er geht kaum auf das ein was ich schreibe, aber er will mich doch kennenlernen, kommt aber nicht mit nem Date aus den puschen.

Nun ja selbst ist die Frau. Ich habe auch keinen Bock den ganzen Tag im Apparment zu sitzen, wegen des WLans um mit Antii zu schreiben und nix davon zu haben. Immerhin schreiben wir schon seit 1 1/2 Std. und ja ein gewisser Nervenkitzel ist schon dabei!

Also schlage ich ihm ein Treffen vor. 18 Uhr am rautatieasema, Haupteingang, wo man die Straßenbahnen sehen kann.

Es kommt keine Bestätigung. Es herrscht plötzlich Funkstille. Das ist jetzt schon irritierend. Hei Antii was ist los? Haben sie dir das Smartphone geklaut? Sonst ging es im Minutentakt und nun steht das reale Treffen mit einer realen Frau im Raum und … wohl nicht mehr so hart oder? Sorry der mußte sein!
Ich verlasse das Apparment und gehe auf Tour.
Um 15:30 im Eduskuntapuisto stelle ich fest, das Antii nicht mehr der geile Antii ist, sondern der feige Antii. Er hat unseren Chat gelöscht. Also kein Date 😛

Ich weiß, was er verpaßt.

 

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s