Tag 3 – Fahrkarte vom Hauptbahnhof

11. September 2014 – 11. Syyskuutaa 2014

Morgen, am Freitag möchte ich nach Turku fahren und mich mit meiner Facebookfreundin Armi Niemi treffen. Wir hatten uns schon vor ein paar Jahren in einer Blogging-Gruppe kennen und schätzen gelernt. Und nun ist eine gute Gelegenheit sich endlich mal persönlich zu treffen.

Die Chance meine neue Facebookfreundin Sandra Mertins, die in Salo lebt, welches auch auf der Zugstrecke Helsinki-Turku ist  zu treffen, scheitert leider an ihrem Dienstplan. Was schade ist, also next time 🙂

Wie in Deutschland brauche ich auch in Finnland eine Fahrkarte. Also auf zum Hauptbahnhof – rautatieasema.

rautatieasema

rautatieasema

Eingerüsteter Haupteingang, von der Straßenbahnhaltestelle aus fotografiert

Eingerüsteter Haupteingang, von der Straßenbahnhaltestelle aus fotografiert

Details

Details

Also rein in den Hauptbahnhof und geschaut wo es Fahrkarten gibt. Das System der Wartenummer, welches hier fast überall angewandt wird, nicht nur wie in Deutschland auf Ämtern, habe ich schon in meinem Finnisch-Buch kennengelernt. Und wie fast alle Automaten ist auch der Wartenummernautomat am Hauptbahnhof 3-sprachig: finnisch, schwedisch, englisch. Es fällt mir also nicht schwer, die passende Nummer für einen Inlands-Fahrkartenverkauf zu ziehen.

Ich habe Nummer 298. Und die Anzeigetafel zeigt: 270. Na das kann ja heiter werden. Also mal schnell einen bequemen Platz auf einem der Holzbänke gesucht. Da ich bei meinem Telefonprovider eine 50 minutige Flaterate pro Tag habe, nutze ich die Wartezeit, und rufe meinen Kumpel Gordon an, der zwischenzeitlich ein Auge auf meinen daheimgebliebenen Nachwuchs hat.
Zu hause ist alles in Ordnung, welch ein Segen. Klar mache ich mir ein paar schöne Tage!

Die Warterei dauert aber nicht so lange, wie befürchtet. Es sind viel Schalter besetzt und die Bahnbeamten scheinen sehr effizient zu arbeiten. Ich sitze keine 15 Minuten und schon bin ich dran. Ein netter Beamter (wobei sind die Angestellten bei VR Beamte?) Ist eigentlich auch egal! Jedenfalls ist er nett. Er kann Englisch, denn die Fahrkarte auf finnisch zu kaufen, ne das traue ich mich nun doch nicht. Hinterher lande ich anstatt in Turku in Lappland :P.
Es klappt aber so alles bestens. Morgen früh um kurz nach 8 uhr kann ich in den IC nach Turku steigen, ich werde im Oberdeck am Fenster gebucht. Geil, da kann ich viel finnische Landschaft betrachten. Um 10 Uhr bin ich dann in Turku, um 15 Uhr geht es im Oberdeck wieder zurück, so das ich um 17 Uhr wieder in Helsinki bin.
Perfekt. Armi will mich vom Bahnhof in Turku abholen und wir werden uns schöne 5 Stunden machen können.

Alles bezahlt … alles verstaut, deswegen nur noch ein paar Ansichten von innen und außen:

Im Fahrkartenverkaufsraum

Im Fahrkartenverkaufsraum

Im Bahnhof

Im Bahnhof

wunderschöne Deckendetails

wunderschöne Deckendetails

Rautatieasema außen

Rautatieasema außen

Karte:

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s